Nibelungenhort

„Einst kamen Odin, Loki und Hönir zu Andwaris Wasserfall und töteten Otur, zogen ihm das Fell ab und brachten es voller Stolz zu Hreidmar, der alsbald mit Grauen seinen toten Sohn erkannte. Als Wiedergutmachung sollten die Asen den Balg mit Gold füllen. Loki sollte das Gold beschaffen, dazu fing er den Zwerg Andwari mit einem Netz und zwang ihn zur Herausgabe seines immensen Schatzes, den dieser aber mit einem Fluch belegte. Alsbald forderten aber die übrigen Söhne von Hreidmar, ihren Anteil an dem Schatz und Fafnir ermordete sogar seinen Vater im Schlaf. Für diese böse Tat wurde er aber in einen Drachen verwandelt, der fortan den Schatz als seinen Drachenhort hütete.“

Nordische Mythologie nach T. Koczwara